|

Unsere Haltung und Werte


Die menschliche Freiheit


Die letzte der menschlichen Freiheiten besteht in der Wahl der Einstellung zu den Dingen (Bewertung).

Deshalb geht jedes Lernen oder Potentialentfaltung mit neuen, anderen oder veränderten Bewertungen und Einstellungen einher.

Besonders relevant sind die Bewertungsebenen der sozial-emotionalen Netzwerke im Gehirn, die sich räumlich im Limbischen System befinden.

“Die letzte der menschlichen Freiheiten besteht in der Wahl der Einstellung zu den Dingen (Bewertung).”

Dr. Klaus Dieter Dohne

Innere Haltungen sind nicht leicht zu verändern


Die gefundenen und sich ausgebildeten Einstellungen und Bewertungen (innere Haltungen), die sich im Laufe des Lebens als nützlich im jeweiligen Herkunftssystem erwiesen haben, sind bekanntermaßen nicht leicht zu verändern.

Nicht nur unsere Verhaltensweisen sind mit diesen inneren Haltungen verknüpft, sondern sie beeinflussen auch unsere Entscheidungen und Problemlösungen in sogenannten „härteren Wirklichkeiten“, auf der sogenannten Sachebene.


An diesen „inneren Haltungen“ hängen voneinander abhängige komplexe Funktionen und sie bestimmen den Menschen in seiner bio-psycho-sozialen Einheit. Die inneren Haltungen sind so zu verstehen, wie das berühmte Zitat frei nach Milton-Erickson (1979):

“Jeder Mensch ist so einzigartig wie sein Fingerabdruck.”

Milton Erickson

Im Umgang mit Menschen verbieten sich standardisierte Modelle


Deshalb verbietet es sich auch, ihn mit standardisierten Methoden und Modellen zu simplifizieren und so zurecht zu stutzen, dass er in das Prokrustesbett einer hypothetischen Theorie von menschlichen Verhalten passt.

Trotzdem gibt es Menschen, die sich mit Standardisierungen, Diagnosen etc. wohlfühlen, weil sie sich bestätigt fühlen, in dem was sie sowieso schon wußten oder auch weil es ihnen Sicherheit und Orientierung in einer komplexen Welt gibt. 

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die mit Testungen und Messungen schlechte Erfahrungen gemacht haben. Sie stehen Testungen und Messungen unterschiedlicher Art, die einordnen, klassifizieren, diagnostizieren skeptisch bis ablehnend gegenüber.

Unserer Meinung nach zurecht, denn diese Kategorien der Diagnostik sind negativ, defizitär und festlegend für die Menschen. Bei ihnen werden dann ungünstige Zustände aus ihrer Vergangenheit aktiviert, die man lieber nicht noch einmal fühlen wollte.

Dazu kommt noch die Angst, dass jetzt „offiziell“ herauskommt, dass man eigentlich nichts kann und ein Blender oder Hochstapler ist. Oder einfach nur die Befürchtung, dass man im Vergleich mit anderen nicht so gut abschneidet und man Nachteile befürchtet z.B., wie eine Beschämung vor sich selbst und anderen.

Einzigartigkeit steht im Mittelpunkt der Potentialentfaltung mit Hilfe von DEECIO


Diese möglichen Befürchtungen von Menschen müssen in jedem Fall berücksichtigt werden, damit eine Potentialentfaltung mit Hilfe von DEECIO ausgelöst werden kann. Deshalb sollte jede Unterstützung und Einladung zur Potentialentfaltung, Veränderung und Lernen dieser Einzigartigkeit des Menschen gerecht werden.

Um dieser Einzigartigkeit von Menschen gerecht zu werden, wurde DEECIO entwickelt. Es geht jetzt bei der Auswertung nicht mehr um richtig oder falsch, um gut oder schlecht, um Versagen oder Beschämen.

Das richtige Maß – wovon gibt es viel oder wovon gibt es wenig?

Letztlich geht es bei uns Menschen nur darum, wovon zeigen wir in welchen Situationen zu viel oder wovon zu wenig. Das richtige Maß zu finden auf die aktuellen Herausforderungen, in denen man steckt, entscheidet über Erfolg oder Misserfolg über oder dem optimalen Verhalten in einer sozialen Situation.

Wie kann man aber mit einem Verfahren, welches mit Hilfe eines Algorithmus die Entscheidungs- und Handlungsmuster auswertet und transparent macht, diesem hohen Anspruch gerecht werden. Das geht nur über die Form der Auswertung und der Atmosphäre, in dem die Ergebnisse vorgestellt werden.

Würdigung der Einzigartikeit unserer Kunden

Dazu ist es unbedingt erforderlich dem Menschen in seiner persönlichen “Realitätskonstruktion”, in seiner individuellen inneren Welt von Einstellungen, Werten, subjektiven Erfahrungen und Interpretationen zu verstehen und zu begegnen.

Die Wahrnehmung von Details, im Umgang mit allen Botschaften des Menschen, im strategischen Denken und unterstützendem Handeln ermöglichen es, dem Menschen in seiner subjektiven Welt zu begegnen und somit manchmal schnelle und gewissermaßen genial-einfache Lösungen oder Wege zur Veränderung zu finden.

In unseren Ergebnisbesprechungen werden die besonderen Persönlichkeitseigenschaften, Fähigkeiten, Lebenserfahrungen und Erinnerungen so als Potentiale aktiviert und für die Potentialentfaltung und zur Realisierung seiner eigenen Ziele wirkungsvoll verhelfen zu können (Utilisationsansatz). Alles was hilft, versuchen wir mit dem DEECIO Verfahren nutzbar zu machen.

Co-Kreation und Potentialentfaltung in der Auswertung

Für die Auswertung und Ergebnisbesprechung nutzen wir den Kooperationsansatz, das Potentialentfaltung immer als Beziehungsform von Auswerter und Klient auftritt. Beide wirken gemeinschaftlich zusammen, bleiben aber trotzdem autonom. (Co-Kreation)

DEECIO Potentialentfaltung hat primär das Ergebnis einer Situation zu sein, in welcher interpersonelle und intrapersonelle Beziehungen auf konstruktive Weise entwickelt werden, um dem Zweck des Klienten zu dienen.

Das kann nicht geschehen, solange man sich an rigide Prozeduren oder fixierte Methoden hält oder bestrebt ist, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Die Komplexität menschlichen Verhaltens und seiner zugrunde liegenden Motivationen macht eine Erkenntnis der Vielfalt von Faktoren nötig, die sich in jeder Situation zwischen zwei Personen ergeben, die etwas gemeinsam tun.

Unsere Bitte an Sie


Wir bitten Sie darum, ihre Fähigkeiten und das, was sie durch Ihr Erleben gelernt haben, auf eine Weise zu nutzen, die sie früher nicht kannten.

“Die meisten von uns wissen nicht wirklich, was wir zu tun fähig sind.”

Rossi, Ryan, Sharp 1983

Unser Ansatz

DEECIO ermöglicht Ihnen eine Wahlmöglichkeit in der Bewertung zu den Dingen zu schaffen, damit Ihre Einzigkeit im Vergleich mit anderen sichtbar wird. So erfahren Sie, wie Sie mit dieser Einzigartigkeit einen Unterschied in der Welt machen können.

Unser DEECIO Ansatz ist eher auf Anpassung der Lebensweise als auf die Korrektur von Fehlern ausgerichtet.

Die Zukunft bringt viele mögliche Wege zur weiteren Selbstentwicklung, die Gegenwart bietet dagegen ausreichende Möglichkeiten für neues Lernen.

Die Lernerfahrungen, Probleme und Fehler dienen als Erfahrungen, die unseren Entwicklungsprozess als natürlichen Katalysator begleiten.

Es grüßt Sie herzlich, Ihr Dr. Klaus Dieter Dohne

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.